Das Literatur-Festival der BMZ: die Bücherwochen 2018 unter dem Motto «local literature»

Während der zweiwöchigen Bücherwochen vom 05. bis 16. November 2019 fanden verschiedene Sonderveranstaltungen statt, die deutsche Literatur, aber auch Theatervorstellungen und journalistische Texte in den Fokus stellten. Es werden jeweils mehrere Autorinnen und Autoren, Reporter, Journalisten und eine Dramaturgin eingeladen, die in rund 90-minütigen Veranstaltungen über ihre Werke beziehungsweise Vorstellungen sprechen. Im Zentrum standen diesmal Texte, die Lokalkolorit aufweisen, also einen Bezug zur Stadt Zürich zeigen.

Mike Mateescu

Mike Mateescu

Petra Ivanov mit Präsentation zur Jugendgewalt

Petra Ivanov mit Präsentation zur Jugendgewalt

So hat etwa die Krimiautorin Petra Ivanov ihren Jugendroman «Geballte Wut» und die juristischen Hintergründe von Jugendgewalt vorgestellt, so haben auch Mike Mateescu aus seinem Zürcher Krimi «Der König von Wiedikon» und die BMZ-Schülerin Sina Stocker aus ihrem Vampir-Roman «Nightfall» gelesen.

Schreibbegeisterte Schülerinnen und Schüler konnten in einem Workshop zu kreativem Schreiben erste Erfahrungen sammeln, wurden von Michèle Minelli bzw. Peter Höner angeleitet und persönlich gecoacht.

Eine Reportage zu lesen und zu analysieren ist eine andere Sache als mit einem Reporter über Recherchearbeit und Stilfragen zu diskutieren. Genau dies fand statt im Workshop bei Erwin Koch. Die journalistische Tätigkeit stand auch im Fokus der Veranstaltungen des Tages-Anzeigers, wo Schülerinnen und Schüler endlich ihre Fragen zur Arbeit eines Journalisten stellen konnten.

Und schliesslich war das Zürcher Schauspielhaus mit Inszenierungsgesprächen über «Die Physiker», «Hamlet» und «Eine Version der Geschichte» präsent. Geleitet wurden diese von Petra Fischer, der Leiterin des Jungen Schauspielhauses Zürich. Hier wurde über Kostüme oder spezielle Interpretationsfragen diskutiert, wurden Hintergrundinformationen geliefert und das Theaterspiel an und für sich erklärt.

Im nächsten Schuljahr werden die Bücherwochen zum Motto «Spiel Satz Spruch» stattfinden: Texte werden inszeniert, geschrieben, erzählt. Auch dann wartet wieder ein vielseitiges Angebot an Spezialveranstaltungen auf interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer.